Vereinsgeschichte

Nach dem Tessin und der Zentralschweiz erreichte die Renaissance der Edelkastanie in den 1980er-Jahren schliesslich auch Murg.

 

Hier sehen Sie die wichtigsten Ereignisse, die im Zusammenhang mit der Gründung des Vereins Pro Kastanie Murg stehen:

 

• ab 1989: Entdeckung und Bekämpfung des Kastanienrindenkrebses durch Entfernung der erkrankten Bäume.

• Wunsch der Forstorgane und der Ortsgemeinde Murg, die Bevölkerung wieder auf die Edelkastanienbäume aufmerksam zu machen und diese Bäume als pflanzengeografische Rarität zu erhalten und zu fördern

• 2000: Ausbringung Hypovirulenz

• 2001: Gründung des Komitees "Pro Kastanie Murg" unter dem Patronat der Ortsgemeinde Murg. Nach erfolgreichem Chestänä-Zelt an der Murger Chilbi erfolgen diverse Baumpflanzungen auf Privatgrund.

•2002: Pflanzung von 22 Edelkastanienbäumen am Bürgertag. Gründung des Vereins Pro Kastanie Murg.

•2004: Eröffnung des Kastanienweges

•2007: Pflanzung der zweiten Selve

•2010: Kauf des Schützenhauses, das zum "Kastanienstübli" wird und unserem Verein als Ausstellungs- und Vereinslokal dient.

•2013: Erfolgreicher Abschluss der Teilprojekte I und II zur Ausgestaltung des bestehenden Kastanienwegs, zur Erstellung eines Kinderspielplatzes und einer Feuerstelle sowie zum Umbau des Kastanienstüblis.